MODELLBAUFREUNDE
SAAR / PFALZ
©  by  MBF-Saar/Pfalz 2013
... unsere Modell-Bau Galerie:
von Oliver Peissl
Spitfire Mk. XVIe
ICM in 1:48

Spitfire francaise

Die Spitfire Mk.XVIe ist für mich die eleganteste seiner Art, in den Farben der französischen Streitkräfte ferner eine nicht oft zu sehende Farbvariante.
Als Basisbausatz entschied ich mich für diesen von ICM, da er nach diversen Meinungen der am stimmigsten sei.

Zu diesem Bausatz habe ich noch einen Ultracast-Sitz, Flügelbeulen und Seitentür, Quickboost Propeller, Steuerknüppel und Auspuffrohre, KMC Ruder,
MasterModel Flügelbewaffnung sowie Ätzteile von Eduard sowie PART ergänzt.

Das gesamte Cockpitinterieur wurde von mir, bis auf wenige Ätzteile, komplett Scratch aufgebaut.
Das Armaturenbrett wiederum ist ein Ätzteil.
Das Innere ist von mir bewusst auffällig hell gehalten um es später im eingebauten Zustand noch erkennen zu können.

Der Bau dieses Modells war spielend zu bewältigen, lediglich diverse Ätzteile für Wartungsklappen, Ölkühler, Fahrwerksbereich sowie Reifen wurden hinzugefügt.

Bevor die Lackierung beginnen konnte vollzog ich , mittlerweile zum Ritual geworden,
das Pre-Shading indem ich entlang der Blechstöße schwarz und innerhalb dieser weiß vorlackierte.

Als Farben fanden die Standardfarben englischer Jagdflugzeuge, welche gegen
Mitte-Ende des Krieges eingesetzt wurden, verwendung.
Diese bestehen aus Medium Sea Gray für die Unterseite sowie oberseitig Dark Green und Ocean Gray.

Diese Farben entnahm ich allesamt aus dem Gunze Paint Set RAF Colors 2.
Nach Lackieren der oben genannten Farben folgte ein aufhellen und abdunkeln mit abgetönten Grundfarben gefolgt von einem Chipping um abgeplatzen Lack darzustellen.

Das darauffolgende Washing wurde mit, den Grundfarben ähnlichen Farbtönen durchgeführt.

Nach Aufbringen der Decals wurden diese wiederum mit einem Pinwashing leicht behandelt und das gesamte Modell mittels Matlack versiegelt.

Man sieht an diesem Modell, es muss nicht immer Eduard oder Tamiya sein,
mit ein wenig Geschick und Biss gelingt auch aus einem solchen Modell ein brauchbares Ergebnis.