MODELLBAUFREUNDE
SAAR / PFALZ
©  by  MBF-Saar/Pfalz 2013
... unsere Modell-Bau Galerie:
von Steffen Klein
F86-D "Sabre Dog"
Revell M. 1:48

Ein sehr schöner, meiner Meinung nach etwas unterschätzter Bausatz.
Im Gegensatz zum Pro-Modeller/Monogramm Bausatz ist dies eine frühere Variante ohne Brems-Fallschirm.
Der Bausatz hat eigentlich alles was man sich so wünscht.
Schön detailiertes Cockpit, feine Gravuren, separate Vorflügel (!) und Landeklappen.
Als einziges hatte ich fürs Cockpit ein paar Ätzteil-Gurte vorgesehen,
ansonsten "Out of Box".
Einen Sauerstoff-Schlauch habe ich noch gebastelt und ansonsten einfach das schöne Cockpit bemalt.

Tja, und dann gings los.
Ich wollte keine in Naturmetall haben, ... sondern die SEA-Tarnung die bei den Decals von Hi-Decals dabei waren.
Das wars, .. eine griechische F-86D in 3-farb Vietnam-Tarnung, ... goil.

Die ersten Recherchen im Netz ergaben aber, das die sich da wohl etwas vertan haben. Von wegen SEA-Schema an einer griechischen F-86D, ... hats so nie gegeben.
Einzig ein Foto einer Museumsmaschine in 2-farb Tarnung (sand/grün) konnte ich finden. Hat mir aber nicht gefallen.
Dann ein Foto einer Sabre im europäischen 2-farb Jäger-Schema, ähnlich der deutschen in den 60'er Jahren.

Naja, ... Recherchen ergaben das tatsächlich ein Handvoll Sabres mit dieser Lackierung versehen waren. Kurz danach wurden sie dann ausgemustert und durch die F-5A ersetzt.
Aber irgendwie war das auch nicht der Bringer, ... die griechischen Markierungen auf dieser Tarnung haben mir nicht gefallen. Das passte irgendwie nicht zusammen.  :)

Also doch Naturmetall. Naja, ... also auf dann, wozu hat man schließlich mal die ganzen Alclad Fläschen gekauft.
Ganz klar, ... die Alclad sind tolle Farben und lassen sich absolut problemlos spritzen.
Aber, .... der Untergrund muss 200% perfekt sein, ... und wenn du glaubst du hast alles 200% perfekt grundiert und verschliffen,
Tja dann zeigen dir diese Farben, das du ein Stümper bist.

Dann mit Tamiya Glanz-Schwarz die Grundfarbe und nach dem trocknen dann die erste Schicht Duraluminium.... dann mit verschiedenen Abtönungen von Dural- und Airframe-Aluminium die Lackierung fertiggestellt.

Als Klarlack hatte ich vor dem Abkleben den neuen Alclad Glanzlack (Aqua) draufgesprüht. Ein supergeiler Glanzlack.
Direkt aus der Flasche super zu spritzen und das beste ist , ... er verändert den Farbton der Alclads nicht.
Kann ich nur empfehlen, ... leider gibts noch keinen Mattlack als Aqua.

Um die Wartungsszene etwas aufzupeppen habe ich angefangen eine kleine Base zu basteln.
Die eigentliche Base ist ein ca. 5mm dicke Platte die ich mal in einem Baumarkt gesehen und mitgenommen habe, ... man weis ja nie :)
Ist sehr schön gerade und hat eine etwas rauhe Oberfläche, ideal um Beton darzustellen.
Mit einem HB-Bleistift lässt sich das Material sehr schön gravieren.
Als Abgrenzung zum Grün-Bereich habe ich Randsteine aufgeklebt.
Sind von der Fa. Juweela und einfach klasse, für den geringen Preis lohnt sich das selbermachen nicht.